Neues von DEVONtechnologies

Das finden Sie in den Datenbank-Eigenschaften

12. Oktober 2021 — Jim Neumann, Eric Böhnisch-Volkmann
Bildschirmfoto des Datenbank-Eigenschaften-Popovers.

Wenn Sie mit einer DEVONthink-Datenbank arbeiten und sie mit Dokumenten füllen, fragen Sie sich vielleicht: „Wie viele PDFs habe ich in dieser Datenbank?“, „Wie groß wird diese Datenbank?“, oder „Wo befindet sich diese Datenbank?“. Sie finden diese Daten sowie einige datenbankbezogene Optionen im Popover Datenbank-Eigenschaften.

Wählen Sie eine Datenbank aus und dann Datei > Datenbank-Eigenschaften oder den gleichen Befehl im Kontextmenü. Die angezeigten Informationen und Optionen von oben nach unten:

  • Pfad: Hier zeigt DEVONthink den Speicherort der Datenbank im Dateisystem an. Als kleinen Bonus können Sie auf einen beliebigen Teil des Pfades doppelklicken, um den Ordner im Finder zu öffnen.
  • Spotlight-Index anlegen: Aktivieren Sie diese Option, um die Datenbank in Spotlight durchsuchbar zu machen. Sie können auch den Knopf Neuaufbau verwenden, wenn die Spotlight-Suche keine Objekte zu finden scheint.
  • Name: Dies ist der Name, den DEVONthink anzeigt. Beachten Sie, dass Sie den Dateinamen im Finder ändern können, ohne dass dies Auswirkungen auf den angezeigten Namen hat. Wenn Sie jedoch den angezeigten Namen ändern, wird auch der Dateiname der Datenbank im Finder geändert.
  • Kommentar: Geben Sie hier, falls gewünscht, einen Kommentar zu der betreffenden Datenbank ein.
  • Tagging: Steuert die Verwendung von Gruppen-Tags, die Vererbung von Tags und ob Groß- und Kleinschreibung beachtet werden soll, z. B. morgen (der Tag nach heute) oder Morgen (die Tageszeit). Wir werden diese Optionen in einem späteren Beitrag näher erläutern.
  • Benutzer/Passwort: Geben Sie einen Benutzernamen und ein Passwort ein, um die Datenbank bei der Synchronisierung vor unbefugtem Zugriff zu sichern. Ohne diese Anmeldedaten lässt sich die Datenbank dann nicht von einem Speicherort importieren.
  • Statistik: Zeigt eine Übersicht über bestimmter Datentypen sowie die Gesamtzahl der Objekte, Wörter und eindeutigen Wörter in der Datenbank an. Hinweis: Objekte umfasst Gruppen, intelligente Gruppen und Dokumente. Die Statistik zeigt auch die Größe des Datenbankinhalts an sowie bei verschlüsselten Datenbanken den noch verfügbaren Speicherplatz.

Sie werden sich diese Informationen sicherlich nicht jeden Tag anschauen, aber bei Bedarf finden Sie hier nützliche Daten und Optionen. Falls Sie also unser Kundendienst fragt „Wo befindet sich Ihre Datenbank?“ oder wenn Sie sich wundern „Wie viele Elemente befinden sich insgesamt in meiner Datenbank?“, dann können Sie dies hier nachlesen.